Posted on Schreib einen Kommentar

Kichererbsenmehl als proteinreiche Alternative

Kichererbsen, die kleinen, leckeren Kraftpakete aus dem Orient erobern unsere moderne Küche. Doch bereits die alten Römer schätzten die günstige Wirkung der Kichererbse, beispielsweise bei Magenbeschwerden oder Abgeschlagenheit. Als Proteinquelle ist die Hülsenfrucht auch für Veganer und Vegetarier äußerst interessant. Denn neben der Tatsache, dass Kichererbsenmehl weniger Kohlenhydrate als normales Mehl aus Weize hat, hat es sogar fast genau so viel Protein wie Hühnerbrustfilet!

Das Pulver enthält essentielle Aminosäuren, einen hohen Ballaststoffanteil, verschiedene Vitamine und Mineralstoffe sowie sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte Isoflavone. Darüber hinaus haben Kichererbsen einen niedrigen Glykämischen Index (der aussagt, wie rasch die Kohlenhydrate im Körper umgesetzt werden), so dass das Mehl eine ganze Reihe positiver Auswirkungen auf deine Gesundheit haben kann.

Sie können dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten, können helfen, die Blutfettwerte zu verbessern und somit die Herz- und Gefäßgesundheit zu unterstützen und senken dank ihrer sehr quellfähigen Ballaststoffe den CholesterinspiegelKichererbsenmehl ist ein Naturprodukt und enthält noch immer das Gute der ganzen Frucht. So deckt bereits eine Portion Kichererbsen (ca. 165g) rund 70% unseres täglichen Folsäurebedarfs und etwa 65% des Kupferbedarfs.

Tipp: Kombiniere das Kichererbsenmehl in einer Speise doch gemeinsam mit Sonnenblumenkernen oder würze deine Gerichte zusätzlich mit Hefeflocken. Dadurch kannst du die biologische Wertigkeit des Proteins im Kichererbsenmehl noch steigern!

Kichererbsennudeln aus Kicher-erbsenmehl von CleverPasta

Eine der vielen Teigwaren, die man aus Kichererbsenmehl herstellen kann sind Kichererbsennudeln. Kichererbsennudeln von CleverPasta profitieren von den besonderen Eigenschaften der Hülsenfrucht und bestechen durch bis zu 1,7x so viel Protein -34% weniger Kohlenhydrate und sind 100% vegan und Glutenfrei – und wir finden sie schmecken einfach klasse.

Überzeuge dich selbst!

So wird aus der Kichererbse ein wertvolles Mehl

Ursprünglich stammt die Kichererbse aus Kleinasien, wo sie bereits vor rund 8.000 Jahren angebaut wurde. Handelsschiffe brachten sie schließlich im frühen Mittelalter nach Europa.
Heute haben Kichererbsen und Kichererbsenmehl aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe viele Fans und peppt zahlreiche Gerichte mit ihrem angenehmen, nussigen Aroma auf. Auch in der orientalischen oder afrikanischen Küche spielt die Kichererbse seit jeher eine bedeutende Rolle. So ist die Nutzpflanze Hauptbestandteil des “cocido madrileno“, dem Eintopf aus Madrid, Spaniens Nationalgericht. Besonders bekannte und beliebte Kichererbsen Rezepte sind hierzulande das Falafel, Hummus sowie orientalisch gewürzte Currygerichte.

Mehlspeisen verfügen über wertvolle Inhaltsstoffe und eignen sich aus diesem Grunde hervorragend als Grundnahrungsmittel. Kichererbsenmehl wird hergestellt, indem die unscheinbaren Hülsenfrüchte mit dem fröhlichen Namen nach dem Trocknen sorgfältig gemahlen werden. Das Mehl aus Kichererbsen hat folgende Eigenschaften:

  • Da Kichererbsen glutenfrei sind und ohne Zusatz von Beimischungen zu Mehl verarbeitet werden, eignet sich das Kichererbsenmehl ideal für die fleischlose und die Diätküche.
  • Kichererbsen Mehl enthält keine Geschmacksverstärker und weder Zucker noch Süßungsmittel, es ist laktose- und eifrei sowie 100% vegan.
  • Wissenschaftliche Studien belegen, dass Kichererbsen Mehl sehr nahrhaft ist und lange sättigt.

Auch spannend: Die Besonderen aus Kichererbsenmehl

CleverPasta hat nicht nur “normale” Kichererbsennudeln im Angebot. Dank der einzigartigen Fertigung gibt es ganz besondere Sorten von CleverPasta mir feurigem Chili, exotischem Kurkuma oder würzigem Bärlauch. Die Besonderen von CleverPasta jetzt im vorteilhaften Sparpack probieren!

Kichererbsenmehl – so vielseitig und lecker

Speisen aus Kichererbsenmehl stellen eine tolle Abwechslung und eine Bereicherung deines Speiseplans dar. Hobby- und Sterneköche können aus Kichererbsenmehl herzhafte Brote oder süße Backwaren, sämige Suppen und Saucen sowie Fladen, Pizza und Pasta in allen Variationen zaubern. Auch bei Kindern findet der angenehm milde, leicht nussige Geschmack großen Anklang.

Ihren fröhlichen Namen verdankt die Kichererbse dem lateinischen Begriff ‘cicer’, das schlicht ‘Erbse’ bedeutet. Aus der ‘Cicer-Erbse’ wurde umgangssprachlich im Laufe der Zeit die Kichererbse – was wiederum lustig ist, denn genau genommen nennen wir die kleine, runzelige Hülsenfrucht heute “Erbse-Erbse”.

Da Kichererbsen glutenfrei sind, kannst du das figurfreundliche Kichererbsenmehl ohne schlechtes Gewissen mit deiner Familie genießen. Vor allem für Gesundheitsbewusste, sportlich Aktive, Vegetarier und Veganer ist das Kichererbsenmehl genau das Richtige und kommt deshalb als Ersatz für herkömmliche Mehle in Frage.

Und was koche ich aus dem Mehl der Kichererbse?

Wie wäre es heute einmal mit glutenfreien Pfannenkuchen aus dem Kichererbsenmehl? Dazu ersetzt du in deinem Lieblingsrezept einfach das herkömmliche Weizenmehl, verrührst es nur mit Wasser und ein wenig Öl und fügst – ganz nach Geschmack – etwas Salz oder Zucker hinzu. Mit einem frischen, knackigen Salat oder einer verführerisch süßen Füllung kannst du dir jetzt gleich deine köstlichen Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl schmecken lassen. Oder einfach alle Sorten CleverPasta aus Kichererbsenmehl probieren im CleverPasta Startpaket oder einem der anderen Sparpacks oder sortenreinen Paketen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.